Mike Sanders Korrosionsschutzfett 4 kg

Gebinde
Preis
Bestellen

Lieferzeit 1-2 Werktage

EUR 48,00*

Grundpreis: EUR 12,00 / kg*

 

SICHER EINKAUFEN

mit SSL Verschlüsselung

BLIZSCHNELLER VERSAND

zuverlässig mit DHL

RISIKOFREI BESTELLEN

mit 30 Tage Geld-Zurück-Garantie

GRATIS LIEFERUNG

ab EUR 50** Bestellwert

 

Produktinformationen "Mike Sanders Korrosionsschutzfett 4 kg"

Hohlraum- und Unterbodenschutz für blanke, verrostete und lackierte Bleche. Für Oldtimer, Klasiker und Neufahreuge gleichermaen geeignet. Kann nicht nur in Fachbetrieben, sondern auch im "Do it yourself - Verfahren" verarbeitet werden. Das Heisprühverfahren und das Material wurden vor über 35 Jahren von Mike Sander entwickelt. Deitdem gibt es unzählige geschützte Fahrzeuge und erfolgreiche Industrieanwendungen.

Eigenschaften

MIKE SANDERs KORROSIONSSCHUTZFETT ist ein Beitrag zum Umweltschutz, da sachgemä behandelte Fahrzeuge eine erheblich längere Lebensdauer haben. Die Verarbeitung ist zukunftsweisend. Aus %kologischer Sicht völig unbedenklich, das auf den Zusatz von Lösungsmitteln verzichtet wurde.
Das MIKE SANDERs Korrosionchutzfett ist unter normalen Umständen universell und leicht einsetzbar. Für Sonderfälle sind je nach Bedarf weiche oder harte Mischungen und andere Produkte erhältlich.Für die profeionelle Anwendung steht Ihnen das geschulte Personal der Galeria Claica zur Verfügung.
MIKE SANDERs KORROSIONSSCHUTZFETT ist ein Mineralölprodukt und sollte durch die private Anwendung, zum Schutz unserer Umwelt, nicht ins Grundwaer gelangen. Etwa ausgetretenes Fett mit dem Papiertuch abwischen und fachgerecht entsorgen (z. B. an der Tankstelle ).

Anwendung

Erhitzen Sie das Mike Sanders Fett auf ca. 120 °C, dabei nicht unbeaufsichtigt laen und evtl. ein Thermometer verwenden. Das heie Fett (Handschuhe verwenden!) in die Druckbecherpistole einfüllen, evtl. die Hohlraumdüse und das Spritzpistolenvorderteil davor anwärmen. Beim Versprühen Sicherheitshinweise beachten (durch Nebelbildung evtl. Verpuffungsgefahr, Dämpfe nicht einatmen, empfohlener Luftdruck 5-7 bar). Ein Auftragen mit dem Pinsel ist ebenfalls m%glich. Eine Säuberung der Spritzgeräte ist nicht unbedingt notwendig, einfach bei der nächsten Verwendung mit einem F%hn oder Heiluftf%hn anheizen, damit die restlichen Fette in den Verarbeitungsgeräten sich wieder verflüigen, unbeabsichtigt eingesprühte Stellen k%nnen mit einem Entfetter wieder gereinigt werden.
Die Schutzbehandlung am besten bei trockenen Fahrzeugen ab einer Temperatur von ca. 10 °C ausführen. Um das Eindringen von Mike Sanders Korrosionchutzfett in die Schweifalze zu beschleunige kann ein Erwärmen mit der Heiluftpistole oder in der Lackierkabine nützlich sein, im Sommer ist das nicht erforderlich, einfach das Fahrzeug in die Sonne stellen.
Es ist ratsam das Fahrzeug mit einer Folie abzudecken und den Werkstattboden im Bereich der Waerablaufl%cher der Hohlräume, die man gerade einsprüht, mit z.B. Zeitungspapier zu schützen. Heraus getropftes Fett kann mit einer Spachtel wieder aufgenommen werden und wieder verwendet werden. Gute Schutzwirkung unter Anbauteilen, Chromleisten, Rücklichtern, Blinkern, etc.. Schrauben, die mit Korrosionchutzfett verschraubt wurden, laen sich auch nach Jahren einwandfrei l%sen.
Wir empfehlen eine Überprüfung des Fahrzeugzustands in Bezug auf Korrosion und gegebenenfalls eine Ergänzung der Behandlung nach 2-4 Jahren. Je nach verwendeter Menge kann es zu einem Fettaustritt aus den Waerablaufl%chern kommen (besonders an den Türen, bei Sommerlichen Temperaturen).

Vorteile

  • L%semittelfreies Fett auf Mineralölbasis
  • nur gering haut- und umweltschädlich
  • auftragen durch Pinsel m%glich
  • verarbeitung mit Druckbecherpistole
  • bester Langzeitschutz gegen Rost

 

Quelle: Mike Sanders

 

Weiterführende Links zu "Mike Sanders Korrosionsschutzfett 4 kg"

Weitere Artikel von Mike Sanders
 

Kundenbewertungen für "Mike Sanders Korrosionsschutzfett 4 kg"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.