Ölstand richtig messen


Messen Sie regelmäßig den Ölstand bei Ihrem Auto. Ein zu niedriger oder zu hoher Ölstand kann dem Motor schaden.

Ölstand prüfen (Autos mit Messstab):

·        Für eine korrekte Messung muss der Motor warm sein – sollte also mindestens 10 Kilometer gefahren sein.

·        Auto auf ebener Fläche parken.

·        Motor abstellen

·        Ca. 2 Minuten warten, damit das warme Motoröl sich in der Ölwanne sammeln kann.

·        Ölmessstab (im Motorraum, meist in der Nähe des Einfüllstutzens) herausziehen und säubern (Papiertaschentuch).

·        Ölmessstab nochmals komplett bis zum Anschlag in die Messöffnung stecken und vorsichtig wieder herausziehen.

·        Ölstand messen: Der Ölfilm muss bis in den Bereich zwischen den Markierungen Min und Max reichen. Ist das der Fall: Ölmessstab wieder komplett in die einführen und zufrieden weiterfahren.

 

Ölstand prüfen (Autos mit elektronischer Messung im Bordcomputer)

·        Um den Ölstand richtig messen zu können, braucht der Motor Betriebstemperatur – sollte also mindestens 10 Kilometer gefahren sein.

·        Auto auf ebener Fläche parken.

·        Motor abstellen

·        Ca. 2 Minuten warten, damit sich das Öl sammeln kann.

·        Im Bordcomputer den Punkt Ölstand aufrufen (siehe Bedienungsanleitung)

 

Zu wenig Motoröl
Geeignetes Motoröl nachfüllen bis zur Maximal-Markierung. Zur Orientierung: Liegt der Ölstand bei Min, füllt man etwa einen Liter Öl nach, dann liegt er bei der Max-Markierung. Am besten Motoröl etappenweise nachfüllen (ca. 0,1 Liter), etwa 2 Minuten warten und erneut den Ölstand prüfen. So vermeidet man eine gefährliche Überfüllung, denn zu viel Motoröl schadet dem Abgassystem.

Kontaktieren Sie uns
Haben Sie noch Fragen? Wir sind für Sie da! Profitieren Sie von unserem langjährigen Know-How und lassen Sie sich beraten. WhatsApp: 06108 824714 service@motoroele.de